Teaserbild
Trennline

KAULONIA. Õ-Stater, 525/500 v. Chr.; 7,77 g. Noë 22; Rutter, Historia Numorum 2035.

GRIECHISCHE MÜNZEN
BRUTTIUM

Zurück zur Listenansicht
In Merkliste legen

Losnummer 509




Schätzpreis: 2.000,00 €
Zuschlag: 2.400,00 €


KAULONIA.
Õ-Stater, 525/500 v. Chr.; 7,77 g. Apollo steht r. mit Zweig und Daimon, davor steht Hirsch r. Kopf zurückgewandt//Incus: Apollo steht l. mit Zweig und Daimon, davor steht Hirsch l. Kopf zurückgewandt.
Noë 22; Rutter, Historia Numorum 2035.

Feine Tönung, sehr schön

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 226, Osnabrück 2013, Nr. 161 und der Auktion Giessener Münzhandlung 100, München 1999, Nr. 61.

Kaulonia war eine Kolonie der Achaier. An die Koloniegründung erinnert auch die Darstellung des delphischen Apollo, der einen Lorbeerzweig trägt, um damit sein Heiligtum zu reinigen, sowie einen Daimon, um seine Ankunft zu verkünden. Vor der Gründung einer Kolonie wurde das Orakel von Delphi angerufen, um einen Koloniegründer (Oikistes) und die geographische Lage der neuen Siedlung zu bestimmen.