Teaserbild
Trennline

Abzeichen der Schützen-Gesellschaft Hohenzollern-Sigmaringen von 1874 in Düsseldorf. 44,2 x 51,4 mm, nachweislich Anfertigung der Kunstprägeanstalt B. H. Mayer in Pforzheim, Buntmetall vergoldet und tlw. emailliert, auf dem Revers Hers

DEUTSCHE ORDEN UND EHRENZEICHEN
HOHENZOLLERN, FÜRSTENTÜMER HOHENZOLLERN (BIS 1849) UND FÜRSTLICHES HAUS VON HOHENZOLLERN (SEIT 1849 BZW. 1869)

Zurück zur Listenansicht

Losnummer 2067




Schätzpreis: 10,00 €
Zuschlag: 10,00 € (unter Vorbehalt)


Abzeichen der Schützen-Gesellschaft Hohenzollern-Sigmaringen von 1874 in Düsseldorf. 44,2 x 51,4 mm, nachweislich Anfertigung der Kunstprägeanstalt B. H. Mayer in Pforzheim, Buntmetall vergoldet und tlw. emailliert, auf dem Revers Herstellerbezeichnung, an Nadel.


RRR II

Die 1874 gegründete Schützengesellschaft geht auf Fürst Carl Anton von Hohenzollern-Sigmaringen (1811-1865, seit 1848, bis 1849 regierender Fürst), zurück der von 1852 bis 1858 als preußischer Generalmajor, ab 1853 als Generalleutnant Kommandeur der 14. Division der preußischen Armee in Düsseldorf diente. Ab 1863 übte er im Range eines Kommandierenden Generals das Amt des preußischen Militärgouverneurs der Rheinprovinz und der Provinz Westfalen aus.