Teaserbild
Trennline

Q. Caecilius Metellus Pius Scipio, † 46 v. Chr. Õ-Denar, 47/46 v. Chr., Lagermünzstätte in Afrika, Bab. 50; BMC 12; Crawf. 461/1; Sear 44; Syd. 1051.

RÖMISCHE MÜNZEN
IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN

Zurück zur Listenansicht

Losnummer 209




Schätzpreis: 75,00 €
Zuschlag: 230,00 €


Q. Caecilius Metellus Pius Scipio, † 46 v. Chr.
Õ-Denar, 47/46 v. Chr. Lagermünzstätte in Afrika, Marcus Eppius; 3,65 g. Afrikakopf im Elefantenskalp r. davor Ähre, darunter Pflug//Hercules steht v. v. mit Keule und Löwenfell.
Bab. 50; BMC 12; Crawf. 461/1; Sear 44; Syd. 1051.

Winz. Kratzer, sehr schön

Exemplar der Auktion Müller 37, Solingen 1982, Nr. 472.

Q. Caecilius Metellus Pius Scipio war der Kommandeur der Pompeianer in Afrika. Er überlebte die Schlacht bei Thapsus und wählte bald darauf in Hippo Regius den Freitod. Marcus Eppius ließ dieses Stück wohl als legatus fisci castrensis prägen.