Teaserbild
Trennline

Medaille für den Großen Ostasiatischen Krieg. Nachfertigung aus dem Jahre 1979, Buntmetall versilbert, Versilberung berieben, am japanisch konfektionierten Brustband mit Bandspange, Buntmetall versilbert, zusammen mit Uniforrn-Bandspange i

ORDEN UND EHRENZEICHEN AUS ÜBERSEE
JAPAN, KAISERREICH JAPAN

Zurück zur Listenansicht

Losnummer 8643






Schätzpreis: 50,00 €
Zuschlag: 105,00 €


Medaille für den Großen Ostasiatischen Krieg. Nachfertigung aus dem Jahre 1979, Buntmetall versilbert, Versilberung berieben, am japanisch konfektionierten Brustband mit Bandspange, Buntmetall versilbert, zusammen mit Uniforrn-Bandspange im goldfarben bezeichneten Plastiketui.


II

Die Medaille wurde von Kaiser Shōwa-tennō (Hirohito - 1901-1989, reg. seit 1926) mit Kaiserlichem Edikt Nr. 417 vom 21. Juni 1944 gestiftet. Die Kaiserliche Münze prägte ca. 10.000 Medaillen in einer grauen Zinn-Legierung. Es wurden nur einige wenige Medaillen posthum verliehen. Nach der bedingungslosen Kapitulation Japans am 2. September 1945 mußte der gesamte noch existierende Vorrat auf Befehl der amerikanischen Besatzungsmächte zerstört werden. 1979 wurde eine inoffizielle Nachfertigung aus versilberter Bronze hergestellt.