Teaserbild
Trennline

Goldmedaille 1969, Button 468 (dort andere Größe), -; Kaiser 2024.1, 2024.

MEDAILLEN
RAUMFAHRT

Zurück zur Listenansicht

Losnummer 9417




Schätzpreis: 300,00 €
Zuschlag: 340,00 €


Goldmedaille 1969, unsigniert, auf die Apollo 11 Mission - die erste Mondlandung. Büsten der drei Astronauten Michael Collins, Neil A. Armstrong und Edwin E. Aldrin v. v.//Mondglobus mit Krateroberfläche. Mit Randpunze: 986. 22,72 mm; 6,94 g. Dazu: Silbermedaille, auf den gleichen Anlass. 29,77 mm; 12,93 g.
Button 468 (dort andere Größe), -; Kaiser 2024.1, 2024.

1x GOLD. 2 Stück., Polierte Platte, min. berührt

Der Start erfolgte am 16. Juli mit einer Saturn-V-Rakete. Die Mondlandefähre "Eagle" setzte am 20. Juli mit Armstrong und Aldrin im "Mare Tranquillitatis" auf. Am 21. Juli um 3.56 Uhr (MEZ) betrat Armstrong mit dem linken Fuß als erster Mensch den Mond und richtete den wohl bekanntesten Satz der Raumfahrtgeschichte an die Welt: "Ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein gewaltiger Sprung für die Menschheit". Aldrin folgte ihm 18 Minuten später. Die beiden Astronauten enthüllten eine Gedenktafel, die sich am Landebein der Fähre befand. Neben den Unterschriften der drei Astronauten sowie der Unterschrift des Präsidenten Richard Nixon trägt sie folgenden Text: "Hier setzten Menschen vom Planet Erde erstmalig den Fuß auf den Mond, Juli 1969, A. D. Wir kamen in Frieden für die gesamte Menschheit". Der Rückstart erfolgte nach 21 Stunden, 36 Minuten mit 27 kg Gesteinsproben.