Teaserbild
Trennline

Maximilian I. (IV.) Joseph, 1799-1806-1825. Goldgulden 1815. Divo/S. 241 (dort unter Würzburg); Fb. 285; Schl. 934 (dort unter Würzburg).

DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN
BAYERN, HERZOGTUM, SEIT 1623 KURFÜRSTENTUM, SEIT 1806 KÖNIGREICH

Zurück zur Listenansicht
In Merkliste legen

Losnummer 274




Schätzpreis: 3.500,00 €
Zuschlag: 6.000,00 €


Maximilian I. (IV.) Joseph, 1799-1806-1825.
Goldgulden 1815. Neujahrsgoldgulden. Präsent der Stadt Würzburg. 3,22 g.
Divo/S. 241 (dort unter Würzburg); Fb. 285; Schl. 934 (dort unter Würzburg).

GOLD. Selten, besonders in dieser Erhaltung. Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

Die Stadt Würzburg war seit dem 15. Jahrhundert verpflichtet, ihrem jeweiligen Landesherren als Herzog von Franken eine Zahlung von 50 Goldgulden zum Neujahr eines jeden Jahres zu leisten, vermutlich in Ablösung einer alten Naturalabgabe. Auch nachdem Würzburg an Bayern gefallen war, wurde dieser Brauch beibehalten.