Teaserbild
Trennline

Georg Wilhelm, 1665-1705. Reichstaler 1665, vermutlich Kassel, Dav. 6414; Welter 748; Weinm. 388.

DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN
BRAUNSCHWEIG UND LÜNEBURG, BRAUNSCHWEIG-LÜNEBURG-CELLE, FÜRSTENTUM

Zurück zur Listenansicht
In Merkliste legen

Losnummer 3109




Schätzpreis: 7.500,00 €
Zuschlag: 30.000,00 €


Georg Wilhelm, 1665-1705.
Reichstaler 1665, vermutlich Kassel, auf den Tod Katharina Sophias, Tochter Otto des Jüngeren und Schwester Wilhelms von Harburg, am 16. September. 28,53 g. CATHARINA Û SOPHIA Û D Ü G Ü DUX Ü BRUNSUICENS Ù ET LUNÆ Gekröntes, 12feldiges Wappen//m ULTIMA(verbunden) Û STEMMATIS Û HARBURG Ù VIDUA Ü COM Ù SCHAUMB Û IN SAXENH Ù, in der Mitte acht Zeilen Schrift NATA Û VI MAII Ù / Ü M Ü D Ü LXXVII Ü / MORTVA Û XVIII DEC Ù / Ü M Ù DC Ü LXV Ü / Ü VIXIT Ü ANNOS Ü / Ü LXXX VIII Ü / Û MENSES Ü VII Û / Ü DIES Ù XII Ü, darüber Û Münzzeichen Û . Dav. 6414; Welter 748; Weinm. 388.

Von allergrößter Seltenheit. Attraktives Exemplar mit feiner Tönung, vorzüglich

Exemplar der Slg. Peter von Lehmann, Auktion H. S. Rosenberg 13, Hannover 1909, Nr. 326 und der Slg. Virgil Brand, Auktion Münzen und Medaillen AG 30, Basel 1965, Nr. 163 und der Slg. Dr. Werner Koch, Auktion Dr. Busso Peus Nachf. 273, Frankfurt 1970, Nr. 1081.

Katharina Sophia, *1577, Ó1665, der letzte Sproß des Harburger Hauses, war die jüngste Tochter Herzogs Otto des Jüngeren von Harburg und dessen Gemahlin Hedwig, Tochter des Grafen Enno II. von Ostfriesland. Vermählt im Jahre 1609 mit Graf Hermann zu Holstein und Schaumburg.