Teaserbild
Trennline

Bistum. Antoine Perrenot von Granvelle, 1538-1559. Bronzegußmedaille o. J. (1571), Attwood 985; Börner 943; Voltolina 558.

EUROPÄISCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN
FRANKREICH/FEODALES, ARRAS

Zurück zur Listenansicht

Losnummer 1512




Schätzpreis: 250,00 €
Mindestgebot: 250,00 €


Auf eLive-Auction.com bieten
Bistum. Antoine Perrenot von Granvelle, 1538-1559.
Bronzegußmedaille o. J. (1571), unsigniert, nach G. Melon, auf die Übergabe der Standarte für den Kriegszug durch Kardinal von Granvelle. Brustbild l. in geistlichem Ornat//Der Kardinal thront nach l. und übergibt dem knienden Ritter Don Juan d'Austria eine Standarte, darauf Kreuzigungsszene, im Hintergrund Adlige und bewaffnete Söldner, r. Heiligtum. 42,37 mm; 33,96 g. Attwood 985; Börner 943; Voltolina 558.

Zeitgenössischer Guß. Gelocht, sehr schön

Exemplar der Auktion Jean Elsen 90, Brüssel 2006, Nr. 1904.

Im Jahr 1571 eroberte das osmanische Heer die Insel Zypern. Schließlich war auch Kreta bedroht, der letzte Stützpunkt des Orienthandels von Venedig. Papst Pius V. gelang es, ein Abwehrbündnis von Venedig und Spanien gegen die Türken zu schmieden, zu dem auch andere europäische Fürsten Söldner entsandten. Der junge Ritter Don Juan d'Austria wurde zum Kommandanten der spanischen Flotte bestimmt. Nachdem die auf der Medaille abgebildete Standarte von Papst Pius V. gesegnet worden war, übergab Kardinal Granvelle sie im August 1571 in Neapel an Don Juan. Die Flotte des Prinzen lief daraufhin im September in Messina ein. Anfang Oktober 1571 stand bei Lepanto an der Westküste Griechenlands die zahlenmäßig überlegene osmanische Flotte der moderneren abendländischen Flotte gegenüber. Die Schlacht, in der etwa 40.000 Menschen den Tod fanden, war endgültig für die Heilige Liga entschieden, als der türkische Oberkommandierende Ali Pascha in die Hände der Spanier gefallen und enthauptet worden war.

Die Seeschlacht von Lepanto war Teil des Fünften Venezianischen Türkenkriegs.