Teaserbild
Trennline

Anna, 1730-1740. Zinnmedaille 1736, Diakov 76.1.

EUROPÄISCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN
RUSSLAND, KAISERREICH

Zurück zur Listenansicht

Losnummer 1598




Schätzpreis: 100,00 €
Mindestgebot: 100,00 €


Auf eLive-Auction.com bieten
Anna, 1730-1740.
Zinnmedaille 1736, von P. P. Werner, auf den Sieg über die Türken bei Asow. Gekröntes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel//Podest, darauf der gekrönte russische Doppeladler mit Zepter und Reichsapfel in den Fängen, auf der Brust St. Georgsschild, l. steht die Zarin mit Pferd, r. der türkische Sultan mit Kamel. 43,44 mm; 25,50 g. Diakov 76.1.

R Mit Original-Kupferstift. Vorzüglich

Exemplar der Auktion Dmitry Markov 10, New York 2001, Nr. 836.

Im Russisch-Österreichischen Türkenkrieg (1736-1739) wollte das Russische Zarenreich sein Territorium um Gebiete an der Küste des Schwarzen Meeres ausdehnen. Zeitgleich versuchte der Verbündete des Zarenreiches, Österreich-Habsburg, Teile des Balkans zu erobern. Wichtige Ereignisse des Krieges waren die Eroberung der Feste Asow 1736 und die Befreiung der Feste Otschakov 1737 von der osmanischen Herrschaft. Im Jahr 1739 wurde der Friede von Belgrad geschlossen, in dem festgelegt wurde, daß die Habsburger u. a. Belgrad wieder an die Osmanen abtreten mussten. Heimlicher Sieger des Krieges war Frankreich, dem für seine Vermittlungs- und Verhandlungstätigkeiten sowie die Waffenhilfe gegen Habsburg zusätzliche Privilegien von den Osmanen gewährt wurden.