Teaserbild
Trennline

Napoléon III, 1852-1870. Bronzemedaille 1856, Page-Divo/Divo 308; Pax in Nummis 811 (dort in Silber).

EUROPÄISCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN
FRANKREICH, KÖNIGREICH

Zurück zur Listenansicht

Losnummer 1511




Schätzpreis: 300,00 €
Mindestgebot: 300,00 €


Auf eLive-Auction.com bieten
Napoléon III, 1852-1870.
Bronzemedaille 1856, von G. Loos und W. Kullrich, auf den Frieden von Paris. Ein Friedensengel mit Füllhorn übergibt Athena, die nach l. thront und einen Schild mit Europa auf dem Stier hält, einen Palmzweig, umher sieben Genien mit Kränzen und Trompeten zwischen den Köpfen der sieben Herrscher, die den Frieden geschlossen haben//Sechs Zeilen Schrift, umher Efeukranz. 56,17 mm; 69,50 g. Page-Divo/Divo 308; Pax in Nummis 811 (dort in Silber).

Kl. Randfehler, vorzüglich

Nach zähen Verhandlungen mit dem russischen Zaren wurde der Frieden von Paris, der das Ende des Krimkriegs bedeutete, am 30. März 1856 unterzeichnet. Bereits im Vorjahr hatten Briten und Franzosen begonnen, Friedensbedingungen auszuarbeiten, denen Österreich und Preußen zustimmten. Erst mit der Einnahme der Stadt Sewastopol Anfang September 1855 war Zar Alexander II. überhaupt zu einem Friedensschluß bereit. Nach langwierigen Gesprächen im Februar und März 1856 zwischen den europäischen Großmächten und dem Osmanischen Reich kam es Ende März zu einem offiziellen Abschluß des Krimkriegs.