Teaserbild
Trennline

Reformatio in Nummis - Luther und die Reformation auf Münzen und Medaillen

03. November 2014


"Keine andere Persönlichkeit der Weltgeschichte erscheint so oft auf Münzen und Medaillen wie Martin Luther", bemerkte Dr. Stefan Rhein, Direktor der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt während der feierlichen Eröffnung der Sonderausstellung am Sonntag den 4. Mai auf der Wartburg. Er fügte hinzu, dass sich die numismatische Bildgeschichte auch in der Gegenwart noch intensivieren werde, gerade vor dem Hintergrund des großen Jubiläums.

Zunächst war die Sonderausstellung bis zum 31. Oktober geplant, aber auf Grund des großen Besucherzuspruchs, ist diese bis zum 31. Januar 2015 verlängert worden. Gezeigt werden 104 Münzen und Medaillen mit reformationsgeschichtlichem Hintergrund. Die Ausstellung hebt einzelne Münzen und Medaillen mit ihren Geschichten hervor, um diese lebendig zu gestalten. Dadurch spannt sich ein breiter kulturhistorischer Bogen bis in  unsere Zeit, so dass die Ausstellung nicht nur für Münzsammler und Lutherverehrer interessant ist. 


Kontakt der Ausstellung:

Reformatio in Nummis – Luther und die Reformation auf Münzen und Medaillen
04. Mai – 31. Januar 2015 verlängert!
Wartburg, 99817 Eisenach
Tel: 03691 / 25 00
E-Mail: info@wartburg.de
Öffnungszeiten: 8.30 – 17.00 Uhr
Ein Ausstellungskatalog kann erworben werden.