Teaserbild
Trennline

Maximilian I., 1490-1519. Guldiner o. J. (nach 1511), Hall. Dav. -; Egg 15; M./T. 83; Voglh. 3.

THE HOLY ROMAN EMPIRE/AUSTRIAN COINS
RÖMISCH-DEUTSCHES REICH

Back to the list
place on watchlist

Lot number 215




Estimated price: 30,000.00 €
Hammer-price / sale price: 44,000.00 €


Maximilian I. 1490-1519.
Guldiner o. J. (nach 1511), Hall. Schaustück, geprägt zur Erinnerung an seine 1. Hochzeit, daher auch Hochzeitsguldiner genannt. Stempel von Ulrich Ursenthaler. 30,58 g. f MAXIMILIAN9 MAGNANIM9 ARCHIDVX Û AUSTRIE Û BVRGVND Jugendliches Brustbild Maximilians I. r. mit Ehrenkranz und umgelegtem Mantel, zu den Seiten ETA - TIS Û 19 Û//f MARIA Û KAROLI Û FILIA Û HERES Û BVRGVND Û BRAB Û CONIVGES Jugendliches Brustbild seiner Gemahlin Marias von Burgund im Alter von 20 Jahren r. unter dem Brustbild die Jahreszahl 1479, zu den Seiten Û ETAT - IS Û Z0 Û. Dav. -; Egg 15; M./T. 83; Voglh. 3.

RR Sehr attraktives Exemplar mit herrlicher Patina, min. Doppelschlag, vorzüglich

Maximilian ließ diese prachtvollen Schaustücke zum Andenken an seine erste Gemahlin, Maria von Burgund, schlagen; allerdings erst nach 1511, nach dem Tod seiner zweiten Gemahlin, Maria Bianca Sforza. 1517 wurden die Prägestempel nach Antwerpen geschickt.

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 113, Osnabrück 2006, Nr. 2756.