Teaserbild
Trennline

Franz Ludwig von Neuburg, 1683-1732. Silbermedaille 1716, F. u. S. 2755.

GERMAN COINS AND MEDALS
BRESLAU, BISTUM

Back to the list
place on watchlist

Lot number 2208




Estimated price: 200.00 €
Hammer-price / sale price: 400.00 €


Franz Ludwig von Neuburg, 1683-1732.
Silbermedaille 1716, unsigniert, auf die Geburt des Erzherzogs Leopold. Auffliegender Adler mit Zepter trägt auf seinem rechten Flügel einen weiteren, kleinen Adler, oben strahlendes Gottesauge in Wolken, unten Erdball//Neun Zeilen Schrift. 27,14 mm; 3,38 g.
F. u. S. 2755.

Prachtexemplar. Herrliche Patina, fast Stempelglanz

Aus der Sammlung eines Geschichtsfreundes. - Sander III, 37.

Exemplar der Auktion Schulten + Co. Köln, März 1990, Nr. 1787.

Diese Silbermedaille ist zur Erinnerung an die Geburt des langersehnten Thronfolgers Karls VI. Erzherzog Leopold, am 12. April 1716 geprägt worden. Die Prägung wurde veranlaßt vom Onkel Karls VI. also vom Großonkel des Neugeborenen, dem Breslauer Bischof Franz Ludwig von Neuburg, dessen Schwester Eleonore Magdalene Theresie die Witwe Kaiser Leopolds I. war. Durch die Geburt des Erzherzogs Leopold sah es zunächst so aus, als ob die Pragmatische Sanktion von 1713, in der dem deutschen weiblichen Stamm der Vorrang vor dem spanischen weiblichen Stamm in der habsburgischen Thronfolge eingeräumt worden war, nicht greifen müßte. Erzherzog Leopold starb jedoch bereits nach wenigen Monaten am 4. November 1716. Da das Kaiserpaar noch drei Töchter, aber keinen Sohn mehr erhielt, verursachte die umstrittene Thronfolgeregelung nach dem Tod Karls VI. den österreichischen Erbfolgekrieg, der von 1741 bis 1748 ganz Europa in Mitleidenschaft zog.