Teaserbild
Trennline

3. Republik, 1870-1940. 5 Francs o. J. (1870). Gadoury 746; Mazard 2337; Taillard/Arnaud 130.1.

EUROPEAN COINS AND MEDALS
FRANKREICH, KÖNIGREICH

Back to the list
place on watchlist

Lot number 4221




Estimated price: 1,000.00 €
Hammer-price / sale price: 1,000.00 €


3. Republik, 1870-1940.
5 Francs o. J. (1870). Léon Gambetta. Probe (Essai) in Silber; 24,92 g. Mit glattem Rand.
Gadoury 746; Mazard 2337; Taillard/Arnaud 130.1.

R Feine Patina, vorzüglich

Léon Gambetta wurde am 2. April 1838 als Sohn eines Kaufmanns aus Genua und einer Mutter aus der Gascogne in Cahors geboren. 1859 nahm er die französische Staatsbürgerschaft an und wurde Anwalt. Im Jahre 1869 gewann er einen Sitz in der Nationalversammlung und sprach sich als Anhänger der republikanischen Minderheit 1870 gegen den Deutsch-Französischen Krieg aus. Am 4. September rief er zusammen mit Jules Favre die "Dritte Republik" aus, deren erster Innenminister er wurde. Gambetta konnte das von den deutschen Truppen belagerte Paris in einem Ballon verlassen, um eine Armee zum Entsatz der Hauptstadt zusammenzustellen. Sein Plan scheiterte jedoch. Obwohl Paris am 20. Januar 1871 kapitulieren mußte, sprach er sich vehement für eine Fortsetzung des Krieges aus, weshalb man ihn auch als fou furieux ("zornigen Verrückten") bezeichnete. Nach dem Krieg vertrat er eine Politik des Revanchismus gegenüber dem Deutschen Kaiserreich und sein Motto wurde "Immer daran denken, aber nie davon sprechen". Er starb am 31. Dezember 1882, nachdem ihn ein Pistolenschuß an der Hand verletzt hatte, an einer Blutvergiftung - offiziell bei der Reparatur seiner Pistole.