Teaserbild
Trennline

Friedrich August, Herzog von Holstein-Gottorp, 1773-1785. Pistole (Friedrich August d'or) 1776, Altona. 6.64 g. Behrens 844 leicht var.; Fb. 1931 (dort unter Oldenburg); Lange 522.

GERMAN COINS AND MEDALS
LÜBECK, BISTUM

Back to the list
place on watchlist

Lot number 193




Estimated price: 1,000.00 €
Hammer-price / sale price: 1,900.00 €


Friedrich August, Herzog von Holstein-Gottorp, 1773-1785.
Pistole (Friedrich August d'or) 1776, Altona. 6.64 g.
Behrens 844 leicht var.; Fb. 1931 (dort unter Oldenburg); Lange 522.

GOLD. Sehr schön-vorzüglich

Erworben 1969 von B. Ahlström, Stockholm.

Friedrich August, *1711, war der dritte Sohn von Christian August. Am 15. Dezember 1750 wurde er zum Bischof von Lübeck gewählt. Er vermählte sich 1752 mit Ulrike Friederike Wilhelmine, Tochter des Landgrafen Maximilian von Hessen-Kassel. 1762 wurde er von Kaiserin Katharina II. von Rußland als Vormund ihres unmündigen Sohnes Paul zum Statthalter im großfürstlichen Holstein ernannt und regierte als solcher bis 1773. In diesem Jahr verzichtete Paul als Herzog von Holstein-Gottorp auf Schleswig und trat seinen Teil von Holstein an das dänische Königshaus ab. Er erhielt im Gegenzug die beiden Grafschaften Oldenburg und Delmenhorst, die er Friedrich August schenkte und die 1777 von Kaiser Josef II. zum "Herzogtum Oldenburg" erhoben wurden. Friedrich August erlitt bei einem Spazierritt am 6. Juli 1785 eine Schlaganfall und starb kurz darauf.