Teaserbild
Trennline

Stephan Bathory, 1576-1586. Dukat 1580, Olkusz. 3.44 g. Fb. -; Gum. -; H.-Cz. -; Kopicki -; Ivanauskas -.

EUROPEAN COINS AND MEDALS
POLEN, KÖNIGREICH

Back to the list
place on watchlist

Lot number 576






Estimated price: 20,000.00 €
Hammer-price / sale price: 55,000.00 €


Stephan Bathory, 1576-1586.
Dukat 1580, Olkusz. 3.44 g. STEPHAN Û D Ù G Û REX Û POLON Û Gekröntes und geharnischtes Brustbild r.//M Ú D Û LIT Û RV Û PRV - PRIN Û TRAN Û 80 Û Die Wappenschilde von Polen und Litauen nebeneinander, in der Mitte ein Punkt, oben Krone, unten das Münzmeisterzeichen des R. Leszczynski.
Fb. -; Gum. -; H.-Cz. -; Kopicki -; Ivanauskas -.

GOLD. Von allergrößter Seltenheit. Wohl unediert. Min. gewellt, sehr schön-vorzüglich

Exemplar der Slg. Phoibos.

Der vorliegende Dukat ist in der Literatur nicht zu finden. Marian Gumowski merkt beim Dukaten von 1586 (S. 114) an, daß der Jahrgang 1580 in den Werken von Ignacy Zagórski, Monety dawnej Polski, Warszawa 1845, Nr. 147 und von Karol Beyer, Skorowidz monet polskich, Kraków 1880, Nr. 156, aufgeführt ist. Dabei scheint es sich jedoch auch um den Dukatentyp mit dem fünffeldigem Wappen auf der Rückseite zu handeln (siehe Zargórski Tafel XII, Nr. 147). Gumowski konnte jedoch kein Exemplar von 1580 nachweisen und zweifelte die Existenz des Stückes an.

Die Kronmünze in Olkusz wurde 1578 eröffnet und bis 1580 von R. Leszczynski geleitet, dessen Wappen (Ochsenhaupt) auf dem vorliegenden Stück in einem Perlkreis auf der Rückseitendarstellung zu sehen ist. Der Revers ist dem bei J. Parchimowicz unter Nr. 83 abgebildeten Taler von 1580 sehr ähnlich.