Teaserbild
Trennline

Dekoration des Gräflichen Adligen Kapitels vom hl. Petrus zu Mâcon [Chapitre Noble de Saint-Pierre de Mâcon]. Gold, 40,0 x 29,4 mm, Gold emailliert, 15,0 g, Ausbrüche in der weisen Emaille von Avers und Revers der Spitzen des oberen Kreuzarms, das Rü

EUROPÄISCHE ORDEN UND EHRENZEICHEN
FRANKREICH, KÖNIGREICH (ANCIEN REGIME - BIS 1790)

Back to the list
place on watchlist

Lot number 674




Estimated price: 750.00 €
Hammer-price / sale price: 800.00 €


Dekoration des Gräflichen Adligen Kapitels vom hl. Petrus zu Mâcon [Chapitre Noble de Saint-Pierre de Mâcon]. Gold, 40,0 x 29,4 mm, Gold emailliert, 15,0 g, Ausbrüche in der weisen Emaille von Avers und Revers der Spitzen des oberen Kreuzarms, das Rückseiten-Medaillon fehlt [reverse centre is missing], ohne Band. FLO S. 24.


1, II-II/IV

Die von den Herzögen von Burgund in Mâcon (heute im Département Saône-et-Loire in Burgund) gegründete Augustinerinnen-Abtei wurde laut Florange (in FLO S. 24) 1557 in ein weltliches Kanonissen-Stift umgewandelt. 1773 erhob es König Ludwig XV. (1710-1774) in gräflichen Rang und stiftete die Stiftsdekoration. Im Zuge der französischen Revolution ist das Stift untergegangen.