Teaserbild
Trennline

Stadt. Goldmedaille zu 2 Dukaten 1678, Dutkowski/Suchanek 645 b; H.-Cz. 4044 (dort in Silber); Slg. Opitz -.

EUROPEAN COINS AND MEDALS
POLEN, DANZIG

Back to the list
place on watchlist

Lot number 700






Estimated price: 6,000.00 €
Minimum bid 4,800.00 €


Stadt.
Goldmedaille zu 2 Dukaten 1678, unsigniert, auf die Rückkehr des Theologen Aegidius Strauch aus der Küstriner Gefangenschaft. Brustbild r. in geistlichem Ornat//Familienwappen über vier Zeilen Schrift. 29,00 mm; 6,41 g.
Dutkowski/Suchanek 645 b; H.-Cz. 4044 (dort in Silber); Slg. Opitz -.

GOLD. Von größter Seltenheit. Attraktives Exemplar mit feiner Goldtönung, min. gewellt, vorzüglich

Aegidius Strauch, *21.2.1632 in Wittenberg, Ó13.12.1682 in Danzig, war in Danzig Professor der Geschichte, der Mathematik und Doktor der Theologie. Auf einer Reise nach Greifswald wurde er auf Veranlassung seiner theologischen Gegner in Küstrin gefangengesetzt. Erst als der Kurfürst von Sachsen und der König von Polen den Kurfürsten von Brandenburg um die Freilassung Strauchs baten, wurde er am 9. Juli 1678 wieder entlassen. Er kehrte nach Danzig zurück und wurde durch den Danziger Rat am 8. September 1678 wieder in seine Ämter eingeführt; die Streitigkeiten mit den Geistlichen wurden beigelegt.