Teaserbild
Trennline

Stadt. 10 Dukaten o. J. (1620-1650), D./T. -; Fb. 72 a.

EUROPEAN COINS AND MEDALS
SCHWEIZ, BASEL

Back to the list
place on watchlist

Lot number 751






Estimated price: 80,000.00 €
Minimum bid 64,000.00 €


Stadt.
10 Dukaten o. J. (1620-1650), auf den Stadtgründer L. Munatius Plancus. L Û MVNATIO Û PLANCO Û COLONIÆ Û RAVRICÆ Û CONDITORI Auf einem Sockel steht Plancus in römischer Rüstung nach r. auf seinem Helm ein Basilisk, in der Linken hält er einen Schild mit SPQR//  DOMINE Û CONSERVA Û NOS Û IN Û PACE Basilisk mit ovalem Stadtwappen und den acht Wappen der Vogteien.
D./T. -; Fb. 72 a. In US-Plastikholder der PCGS mit der Bewertung MS 63 PL (Prooflike) (6066360-049).

GOLD. Von großer Seltenheit. Prachtexemplar von polierten Stempeln. Feiner Prägeglanz, vorzüglich-Stempelglanz

Exemplar der Auktion Hess-Divo 297, Zürich 2003, Nr. 177; der Auktion Adolph Hess AG 245, Luzern 1976, Nr. 388 und der Paramount Collection.

L. Munatius Plancus, eine der schillerndsten Gestalten aus der Endphase der Römischen Republik, hatte 44 v. Chr. die Colonia Raurica (Augst) gegründet. Bei den Humanisten galt er daher auch als Gründer von Basel, da die Stadt im Frühmittelalter Augst als Bischofsstadt abgelöst hatte. Die älteste Nennung Basels stammt freilich erst vom römischen Geschichtsschreiber Ammianus Marcellinus aus dem Jahr 374 n. Chr.