Teaserbild
Trennline

Volksrepublik. Silbermedaille (1 Unze) 2016, Shanghai Mint Co., Ltd..

WORLD COINS AND MEDALS
CHINA

Back to the list
add to shopping cart
Volksrepublik.
Silbermedaille (1 Unze) 2016, Shanghai Mint Co. Ltd..  

2016 World Money Fair - Berlin Commemorative Panda. Berliner Dom // Chinesischer Panda, Berliner Bär, zwei Münzstempel und Seriennummer. 40,00 mm; 31,10 g Feinsilber.

Am Samstag, den 6. Februar 2016, wurden 42 chinesische Münzstempel und 36 Punzen aus dem Besitz der Firma Otto Beh dem Landesmünzkabinett Sachsen-Anhalt übergeben. Die Werkzeuge, die von einem aufregenden Kapitel deutscher Technikgeschichte zeugen, sollten auf Grund ihrer großen historischen Bedeutung einem Museum anvertraut werden. Es handelt sich dabei um 42 Münzstempel für die Provinzen Anhwei, Chekiang, Fengtien (Fungtien), Heilungkiang und Sin Kiang (Sungarai). Dazu kommen 36 Punzen, mit denen man chinesische Buchstaben in Stempel einschlagen konnte. Otto Beh, der seit dem 17. Oktober 1884 in Esslingen einen Betrieb für anspruchsvolle Gravuren unterhielt, wurde wahrscheinlich im Zusammenhang mit einer Prägepressenlieferung für China damit beauftragt, diese durch einen Zufall erhalten gebliebenen Stempel für Probeprägungen herzustellen. Realisiert wurde das Projekt in der Maschinenfabrik Louis Schuler in Göppingen mit ihren für den Export nach China zusammengebauten Prägemaschinen.

Zusammen mit Michael Hans Chou, hatte sich das Haus Künker entschieden, Stempel und Punzen dem Kunstmuseum Moritzburg in Halle (Saale) zu übergeben. Es besitzt eine außergewöhnliche Sammlung chinesischer Münzen, derzeit die zweitgrößte in Deutschland, und es verfolgt ein interessantes Konzept zur Vermittlung der Geldgeschichte. Das Landesmünzkabinett Sachsen-Anhalt im Kunstmuseum Moritzburg Halle erhält die Stempel als Schenkung mit der Auflage, sie zukünftig in einer ständigen Ausstellung zu zeigen.

Die Übergabe der außergewöhnlichen Stücke erfolgte schließlich im feierlichen Rahmen während der World Money Fair durch Michael Chou und Ulrich Künker an den Generaldirektor der Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt, Herrn Dr. Christian Philippsen, und den Kustos des Landesmünzkabinetts Sachsen-Anhalt, Herrn Ulf Dräger.

Aus diesem Anlass hat die Shanghai Mint u.a. diese Medaille herausgebracht, die auf der World Money Fair 2016 in Berlin präsentiert wurde. Sie zeigt auf der Vorderseite den Berliner Dom, im Feld oben erscheint das Logo der World Money Fair. Auf der Rückseite sind der chinesische Panda und der Berliner Bär vereint. Zwischen ihnen sieht man eine Münze aus Anhalt, die ebenfalls einen Bären zeigt, sowie zwei der Münzstempel, die übergeben wurden. Damit setzt diese Medaille der Zeremonie in Berlin ein bleibendes Denkmal.


SILBER. Auflage: 2.000 Exemplare. Originalverschweißt mit Zertifikat und in Originaletui. Prägefrisch