Teaserbild
Trennline

Sextus Pompeius, † 35 v. Chr. Õ-Denar, 37/36 v. Chr., sizilische Münzstätte; 3.91 g. BMC 7; Bab. 27; Crawf. 511/3 a; Sear 334; Syd. 1344.

ROMAN COINS
IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN

Back to the list
add to shopping cart
Sextus Pompeius, † 35 v. Chr.
Õ-Denar, 37/36 v. Chr. sizilische Münzstätte; 3.91 g. Kopf des Pompeius magnus r. l. Capis, r. Lituus//Neptun steht l. zwischen Anapias und Amphinomus, die ihre Eltern tragen.
BMC 7; Bab. 27; Crawf. 511/3 a; Sear 334; Syd. 1344.

RR Feine Patina, starke Prägeschwäche, sonst fast vorzüglich

Die Brüder Anapias und Amphinomus hatten ihre Eltern während eines Ausbruches des Aetna in Sicherheit gebracht. In dieser Reversdarstellung wird also praktizierte Pietas gezeigt, was mit der Annahme des Titels "Pius" durch Sextus Pompeius in Zusammenhang stehen dürfte.