Teaserbild
Trennline

Karl VI., 1711-1740. Silbermedaille 1716, Popelka 219; Slg. Montenuovo 1472.

1716: Die Schlacht bei Temesvar
RÖMISCH-DEUTSCHES REICH

Вернуться к списку
Занести в список-памятку

Номер лота 1893




Оценочная цена: 500.00 €
Присуждение: 700.00 €


Karl VI. 1711-1740.
Silbermedaille 1716, mit Signatur H, von K. J. Hoffmann oder G. Hautsch, auf den Sieg Prinz Eugens von Savoyen bei Temesvar über die Türken. Blitz schlägt in am Boden liegende Türkenköpfe ein//Hand aus Wolken hält einen Degen mit einem Schlüssel in Form eines "E" an der Spitze an das Schlüsselloch des verschlossenen Stadttores von Temesvar. 47,06 mm; 25,82 g.
Popelka 219; Slg. Montenuovo 1472.

Von großer Seltenheit. Dunkle Patina, Henkelspur, sehr schön

Im Anschluß an die Schlacht bei Peterwardein zog Prinz Eugen direkt nach Temesvar weiter, um auch dort die Osmanen zu vertreiben, die die Stadt seit 1552 beherrschten. Am 6. September begannen die Kaiserlichen mit dem Beschuß der Festung; die Kampfhandlungen sollten sich noch bis Anfang Oktober hinziehen. Prinz Eugen erwog wegen des anhaltend schlechten Herbstwetters bereits einen Rückzug, als die Türken am 13. Oktober die weiße Fahne hissten und wenige Tage später Temesvar verließen. Am 18. Oktober zog der österreichische General siegreich in die Stadt ein.