Teaserbild
Trennline

Oliver Cromwell, 1653-1658. Satirische Silbermedaille o. J. (Mitte des 17. Jahrhunderts), Eimer -; Coll. Fieweger -.

BRITEN UND TÜRKEN
GROSSBRITANNIEN / IRLAND, ENGLAND, AB 1707 GROSSBRITANNIEN, AB 1801 VEREINIGTES KÖNIGREICH

Вернуться к списку
Занести в список-памятку

Номер лота 1605




Оценочная цена: 1 000.00 €
Присуждение: 18 000.00 €


Oliver Cromwell, 1653-1658.
Satirische Silbermedaille o. J. (Mitte des 17. Jahrhunderts), unsigniert, auf die Beziehungen zu den Türken. Cromwell reitet nach l. im Hintergund Stadtansicht//Türkischer Sultan und Engländer im Gespräch, im Hintergrund r. türkische Zelte, r. türkische Soldaten. 63,30 mm; 36,63 g.
Eimer -; Coll. Fieweger -.

Von allergrößter Seltenheit. Gravierte und ziselierte Medaille in der Art eines Kupferstiches. Vorzüglich

Exemplar der Slg. Murdoch, Auktion Sotheby's, London 1904, Nr. 991.

Oliver Cromwell, *1599, Ó1658, war Staatsmann und Revolutionär zugleich. Er war ein entschlossener Kämpfer für das Vereinte Königreich.

Aus niederem Landadel stammend, wurde Cromwell Mitglied des Parlaments (1628/29, 1640-1653). Er stieg zu einem Führer der Opposition gegen die absolutistische Tendenz Karls I. auf. Nach Beginn des Englischen Bürgerkrieges organisierte er die schwere Reiterei in East Anglia (1643). Als Kavalleriekommandeur hatte er entscheidenden Anteil an den Siegen über die Royalisten.

Nach der Flucht des Königs aus der Gefangenschaft (1647) besiegte er die Schotten und Royalisten in der Schlacht bei Preston und ließ Charles I erneut gefangen nehmen (1648). Er trat zunächst für eine konstitutionelle Lösung ein. Nach des Königs Weigerung, darauf einzugehen, veranlaßte er jedoch dessen Hinrichtung und die Abschaffung der Monarchie. England wurde Commonwealth (Republik), Cromwell als Vorsitzender des Staatsrates Staatsoberhaupt.

Die Rückeroberung des aufständischen Irlands eröffnete er mit dem von ihm persönlich befohlenen Massaker von Drogheda (1649). Er führte einen neuen Krieg gegen die Schotten (1650/51). Zum Schutz der englischen Seefahrt erließ er den Navigation Act (1651), der den Beginn des Kampfes um die globale Seeherrschaft markiert, und siegte im ersten englisch-niederländischen Seekrieg (1652-1654). Konflikte mit dem Parlament um seine Politik suchte er durch wiederholte Auflösung des Parlaments zu lösen. Nachdem Cromwell die Unterwerfung Irlands abgeschlossen hatte, löste er das Parlament endgültig auf und machte sich selbst zum Lord Protector mit quasi-monarchischer Stellung. Mit dem Instrument of Government erließ er die erste geschriebene Verfassung (1653).

Danach wechselte er zwischen Einberufung des Parlaments zur Bewilligung von Steuern und Auflösung der Versammlungen. Er übte faktisch eine Militär-Diktatur aus, die vom Parlament angebotene Königswürde lehnte er jedoch ab. Er starb während der permanenten Krise (1658), eine Stabilisierung seiner Herrschaft gelang nicht. Nach der Restauration wurde seine Leiche durch Charles II geschändet (1661).