Teaserbild
Trennline

Belagerung durch die französischen Truppen. Einseitige Klippe zu 2 Gulden und 8 Kreuzer 1713. 21.88 g. Brause-Mansfeld Tf. 15, 3; Dav. 2377; Klein/Raff 220.2 (dort mit geriffeltem Rand).

DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN
LANDAU, STADT

Вернуться к списку
Занести в список-памятку

Номер лота 2768




Оценочная цена: 2 000.00 €
Присуждение: 2 200.00 €


Belagerung durch die französischen Truppen.
Einseitige Klippe zu 2 Gulden und 8 Kreuzer 1713. 21.88 g. Gekröntes Wappen, darüber und darunter je ein Stempel, an den Seiten vier Monogramme eingepunzt//Ein aufgeklebtes altes Sammleretikett in französischer Sprache.
Brause-Mansfeld Tf. 15, 3; Dav. 2377; Klein/Raff 220.2 (dort mit geriffeltem Rand).

Fast vorzüglich

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 105, Osnabrück 2005, Nr. 3614.

Während der vierten Belagerung Landaus war Prinz Karl Alexander, der spätere Herzog von Württemberg, Festungskommandant. Um dem während der Belagerung aufgetretenen Geldmangel zu begegnen, ließ Karl Alexander sein goldenes und silbernes Tafelgeschirr einschmelzen und daraus Notmünzen schlagen.