Teaserbild
Trennline

Clemens XI., 1700-1721. Silbermedaille 1705, v. Loon IV, S. 419.

EUROPÄISCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN
ITALIEN, KIRCHENSTAAT/VATIKAN

Вернуться к списку
Занести в список-памятку

Номер лота 2574




Оценочная цена: 1 000.00 €
Присуждение: 1 400.00 €


Clemens XI. 1700-1721.
Silbermedaille 1705, unsigniert, auf die Unterstützung der Niederlande für den seines Amtes enthobenen Erzbischof Petrus Codde. Brustbild des Erzbischofs r. in geistlichem Ornat//Niederländischer Löwe und Lamm Gottes vor der Stadtansicht von Rom mit dem Petersdom. 43,90 mm; 37,65 g.
v. Loon IV, S. 419.

Sehr attraktives Exemplar mit herrlicher Patina, vorzüglich

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 119, Berlin 2007, Nr. 812.

Peter Codde, *1648 Amsterdam, Ó1710 Utrecht, studierte Philosophie und Theologie in Löwen und wurde 1667 Oratorianer und 1672 Priester, 1688 Apostolischer Vikar von Holland und Titularerzbischof von Sebaste und 1689 Erzbischof von Utrecht. Er wurde in Rom des Jansenismus verdächtigt, konnte sich aber 1695 erfolgreich rechtfertigen. Als die Jesuiten ihn erneut anklagten, antwortete Codde und ging 1700 nach Rom, um sich zu rechtfertigen. Da er sich weigerte, das Formular Alexanders VII. zu unterzeichnen, wurde er im Jahre 1702 von Papst Clemens XI. vorläufig suspendiert, kehrte nach Holland zurück und wurde 1704 endgültig abgesetzt.