Teaserbild
Trennline

Anton von Schauenburg, 1556-1558. Goldgulden 1556, Münzstätte vermutlich Deutz. 3.19 g. Noss 32; Fb. 808.

DEUTSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN
KÖLN, ERZBISTUM

Вернуться к списку
Занести в список-памятку

Номер лота 4551




Оценочная цена: 1 250.00 €
Присуждение: 1 500.00 €


Anton von Schauenburg, 1556-1558.
Goldgulden 1556, Münzstätte vermutlich Deutz. 3.19 g.
Noss 32; Fb. 808.

GOLD. RR Kl. Schrötlingsrisse, sehr schön

Anton, Graf von Holstein-Schauenburg, Erzbischof von Köln, war der 6. Sohn von Justus I. und wurde wie seine Brüder für den geistlichen Stand erzogen. Er war Domherr und Domprobst zu Lüttich und Maastricht. Er wurde nach dem Tod seines Bruders Adolf 1556 als sein Nachfolger zum Erzbischof von Köln gewählt. Die Weihe erhielt er jedoch nicht, da er bereits am 18. Juni 1558 auf Schloß Godesberg starb; er wurde in Köln beigesetzt.