Teaserbild
Trennline

Dukat 1802. Fb. 317; Schl. 41.

EUROPÄISCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN
NIEDERLANDE, BATAVISCHE REPUBLIK

Вернуться к списку
Опустить в корзинку
Dukat 1802. 3.44 g Feingold,
Fb. 317; Schl. 41.

GOLD. Vorzüglich

Ritterdukat. Seit 1586 prägten die nördlichen sieben niederländischen Provinzen Dukaten nach dem Beispiel Venedigs (seit 1284). Die direkten Vorbilder darf man in ungarischen Prägungen suchen. Der Ritter, der an die Stelle des Königs bzw. des St. Ladislaus getreten ist, hält ein Bündel von 7 Pfeilen - der einzelne Pfeil kann zerbrochen werden, das Pfeilbündel aber nicht. Auf der Rückseite tragen sie einen Schild mit: "ad legem imperii", d.h. nach Reichsfuß. Sie wurden vor allem einerseits für den Ostseehandel, für den Handel mit Polen und Russland, andererseits für die ostindischen Kolonien geprägt. Sie wurden deshalb auch von Russland nachgeahmt, auch die polnischen Aufständischen von 1830 prägten deartige Dukaten nach. In den 20er Jahren wurden in Utrecht größere Mengen hergestellt.