Teaserbild
Trennline

Königlich Norwegischer Sankt Olavs-Orden [Kongelige Norsk St. Olavsorden]. 1. Modell (in den Kreuzwinkeln Monogramme König Oskars I. - 1847-1906), Bruststern zum Kommandeurskreuz [Kommandørkors Stjerne], 1. Ausführung (mit geschuppten Kreuzarm-Felder

EUROPÄISCHE ORDEN UND EHRENZEICHEN
NORWEGEN, KÖNIGREICH NORWEGEN, PERSONALUNION MIT SCHWEDEN (BIS 1905)

Back to the list
place on watchlist

Lot number 7066




Estimated price: 750.00 €
Hammer-price / sale price: 1,900.00 €


Königlich Norwegischer Sankt Olavs-Orden [Kongelige Norsk St. Olavsorden]. 1. Modell (in den Kreuzwinkeln Monogramme König Oskars I. - 1847-1906), Bruststern zum Kommandeurskreuz [Kommandørkors Stjerne], 1. Ausführung (mit geschuppten Kreuzarm-Feldern - 1847 bis ca. 1860) Anfertigung der Firma Sophia Hjortzberg & Carl Friedrich Carlman in Stockholm zwischen 1854 und ca. 1860, Silber, hohl gefertigt, mit Luftdruck-Ausgleichs-Loch auf dem Revers, Monogramme Gold feinst ziseliert und mittels Nieten separat aufgelegt, Medaillon Gold, tlw emailliert, an Nadel. BWK3 77.


RRR I-II

Laut Hallberg (in HNO S. 27) lieferte der Ordensjuwelier Hjortzberg Witwe, geführt von Jacob Hjortzbergs Witwe Sophia, in Stockholm ab 1847 die Ordensinsignien. 1854 nahm sie Carl Fredrik Carlman in die Firma auf, der sich ab ca. 1860 innerhalb der Firma ganz der Ordensfabrikation widmete. Nachdem Sophia Hjortzberg 1875 verstorben war, führte Carl Fredrik Carlman die Firma unter eigenem Namen weiter.

Im Zeitraum zwischen 1854 und 1860 (jeweils einschließlich) wurden laut Hallberg (in HNO S. 35) nur 96 Kommandeurkreuze verliehen.