Teaserbild
Trennline

Friedrich II., 1760-1785. Taler Landmünze 1778, Kassel. Dav. 2303; Schütz 1962.

GERMAN COINS AND MEDALS
HESSEN, HESSEN-KASSEL, LANDGRAFSCHAFT, SEIT 1803 KURFÜRSTENTUM

Back to the list

Lot number 1213




Estimated price: 150.00 €
Hammer-price / sale price: 200.00 € (Preliminary hammer price)


Friedrich II. 1760-1785.
Taler Landmünze 1778, Kassel. Sterntaler.
Dav. 2303; Schütz 1962.

Hübsche Patina, winz. Justierspuren, berieben, sehr schön-vorzüglich

Dieser Taler, eine Landmünze zu 24 Groschen (13 1/3 Taler-Fuß) - im Gegensatz zum Konv.-Taler zu 32 Groschen - wurde nur in Hessen geprägt. Er entsprach ungefähr dem preußischen Reichstaler des Graumannschen Fußes (14-Taler-Fuß). Auf der Rückseite ist der Stern des Ordens vom Goldenen Löwen abgebildet. So erhielt dieses Stück den Namen Sterntaler. Die Sterntaler wurden u. a. dazu verwandt, Familien zu entschädigen, deren Söhne im amerikanischen Freiheitskrieg gefallen waren. Auf diesem makaberen Hintergrund basierend, entstand das Märchen von den Sterntalern, das die Gebrüder Grimm in der Umgebung von Kassel aufzeichneten. Landgraf Friedrich II. bezog große Subsidien von den Engländern für Soldaten, die er an sie vermietete. In amerikanischen Sammlerkreisen heißen die Sterntaler daher auch "Blooddollar".