Teaserbild
Trennline

George III, 1760-1820. Silbermedaille o. J. (um 1820), Eimer -; Brown 1237.

EUROPEAN COINS AND MEDALS
GROSSBRITANNIEN / IRLAND, ENGLAND, AB 1707 GROSSBRITANNIEN, AB 1801 VEREINIGTES KÖNIGREICH

Back to the list

Lot number 487




Estimated price: 125.00 €
Hammer-price / sale price: 180.00 € (Preliminary hammer price)


George III, 1760-1820.
Silbermedaille o. J. (um 1820), von C. Pierini, auf Elizabeth Cavendish, Duchess of Devonshire. Brustbild der Herzogin l. mit Schleier und Stephane//Kopf eines Hundes und eines Rehs einander gegenüber. 15,07 mm; 3,53 g.
Eimer -; Brown 1237.

RR Herrliche Patina, vorzüglich-Stempelglanz

Exemplar der Slg. Horn.

Elizabeth Cavendish, geb. Hervey, *1759, Ó1824, stammte aus der Familie des 4. Earl of Bristol. Aus ihrer Ehe mit Sir John Thomas Foster gingen zwei Söhne hervor. Nach fünf Jahren ging die Beziehung allerdings 1781 in die Brüche und die Kinder blieben beim Vater. Elizabeth lernte 1782 das Herzogpaar Devonshire kennen und es entwickelte sich eine Liebschaft zwischen den dreien. Sie lebte mit den Devonshires zusammen und bekam sogar zwei Kinder vom Duke of Devonshire. Als seine Frau 1806 verstarb, heiratete er drei Jahre später Elizabeth. Diese Ehe hielt allerdings nur zwei Jahre, bis der Herzog 1811 selbst verstarb und die 52-jährige Elizabeth als Witwe zurückließ. Daraufhin widmete sich die Herzogin vermehrt dem Schreiben und den Studien der Antike in Rom, wo sie einige archäologische Ausgrabungen finanziell unterstützte.