Teaserbild
Trennline

Antiochos III., 223-187 v. Chr. Õ-Tetradrachme, nach 211/210 v. Chr., Edessa (?); 16.86 g. Houghton/Lorber 1121.2 c; Newell, ESM 396; SNG Spaer 726 f.

GRIECHISCHE MÜNZEN
SYRIA

Вернуться к списку

Номер лота 6082




Оценочная цена: 200.00 €
Минимальная ставка 200.00 €


Antiochos III. 223-187 v. Chr.
Õ-Tetradrachme, nach 211/210 v. Chr. Edessa (?); 16.86 g. Kopf r. mit Diadem//Apollo sitzt l. auf Omphalos mit Pfeil und Bogen, l. Rose, r. Monogramm.
Houghton/Lorber 1121.2 c; Newell, ESM 396; SNG Spaer 726 f.

Feine Tönung, Revers leicht korrodiert, sehr schön

Antiochos III. war der letzte bedeutende Seleukide. Durch seine Anabasis nach Osten hatte er für kurze Zeit noch einmal die Vorherrschaft bis Bactrien ausgedehnt. Auch im Westen war er zunächst erfolgreich. Er nahm den Ptolemäern Südsyrien ab und festigte seine Stellung in Kleinasien. Er überschritt sogar den Hellespont und baute Lysimacheia wieder als Residenz auf europäischem Boden auf. Das rief aber die Römer auf den Plan. Zusammen mit Eumenes II. von Pergamon schlugen sie Antiochos III. 190 v. Chr. bei Magnesia vernichtend. Im Frieden von Apameia mußte er alle Gebiete westlich des Tauros abtreten und erhebliche Reparationszahlungen leisten; da inzwischen auch weite Gebiete im Osten verlorengegangen waren, wurde das Seleukidenreich auf die Gebiete zwischen Phönizien und Babylonien beschränkt.