Teaserbild
Trennline

Reformatio in Nummis. 2019.

NUMISMATISCHE LITERATUR
BESTANDSKATALOG, von Rainer Opitz (Herausgeber), Detlev Hölscher, Elisabeth Doerk, M. A., Klaus-Peter Brozatus (Bearbeiter).

Вернуться к списку
Опустить в корзинку
Reformatio in Nummis.
2019. Reformatio in Nummis. Geschichte der Reformation und des Protestantismus. Annotierter Gesamtkatalog der Sammlung Rainer Opitz. Bd. 2.1 bis 2.6; herausgegeben von Rainer Opitz, bearbeitet von Detlev Hölscher, Elisabeth Doerk, M. A. Klaus-Peter Brozatus. Gebundene Ausgabe, sechs Bände in drei Schubern, 3.577 Seiten, Numismatischer Verlag Fritz Rudolf Künker GmbH & Co. KG, Osnabrück 2018/2019.

Verfügbar ab Anfang Juni 2019.
Versandkosten für alle sechs Bände: Deutschland: 15 € andere Länder auf Anfrage.


Die Münz- und Medaillensammlung von Rainer Opitz stellt das umfangreichste numismatische Objekt zur Geschichte der Reformation und des Protestantismus dar. Der vorliegende Bestandskatalog erfasst rund 6.000 zum Thema zusammengestellte numismatische Zeugnisse, die den Zeitraum von 1519 bis 2017 abdecken.

Die Sammlung würdigt nicht nur die gängigen Persönlichkeiten und Ereignisse, die im Zusammenhang mit der Reformation stehen, sondern geht in vielen Bereichen über das herkömmliche Verständnis einer Reformationssammlung hinaus und versteht sich zudem als numismatischer Spiegel der Geschichte des Protestantismus. So sind neben den berühmten Akteuren wie Martin Luther und Philipp Melanchthon auch zahlreiche weitere Persönlichkeiten aus dem Umfeld der Reformation und des Protestantismus repräsentiert. Entsprechend ist der Bestand von Münzen und Medaillen im Bereich der reformationshistorischen Ereignisse erweitert: Außer den üblichen Anlässen wie den Jubiläen, z. B. der Einführung der Reformation oder der Übergabe des Augsburger Bekenntnisses, finden sich u. a. zahlreiche Objekte, die sich auf kirchliche Bauten und Einrichtungen, Synoden oder auf die Aufnahme von Glaubensflüchtlingen beziehen. Schließlich umfasst die Sammlung Serien von Schaustücken und weiteren Prägungen, die in Bild und Schrift protestantische Schlüsselthemen aufgreifen.

Zahlreiche numismatische und historisch-theologische Anmerkungen runden dieses mehrbändige Katalogwerk ab und stellen die Sammlungsobjekte in einen größeren geschichtlichen Kontext.

Die Reihe „Reformatio in Nummis“ wird von Rainer Opitz herausgegeben.