Teaserbild
Trennline

Augustus, 30 v.-14 n. Chr. Ô-Aureus, 15/13 v. Chr., Lugdunum; 7.75 g. BMC 450; Calicó 212; Coh. 136; RIC² 166 a.

ROMAN COINS
MÜNZEN DER RÖMISCHEN KAISERZEIT

Back to the list

Lot number 7073




Estimated price: 3,500.00 €
Hammer-price / sale price: 5,250.00 €


bid on eLive-Auction.com
Augustus, 30 v.-14 n. Chr.
Ô-Aureus, 15/13 v. Chr. Lugdunum; 7.75 g. AVGVSTVS-DIVI F Kopf r.//Stier stößt r. im Abschnitt IMP X.
BMC 450; Calicó 212; Coh. 136; RIC² 166 a.

Sehr schön-vorzüglich

Nach K. Kraft, Zur Münzprägung des Augustus, steht der stoßende Stier für Mars Ultor und somit für den Sieg bei Philippi, 42 v. Chr. das entspricht auch den anderen Reversen dieser Emission, die sich auf den Sieg bei Naulochos über Sextus Pompeius (Diana/SICIL), den Sieg bei Actium über M. Antonius (Apollo/ACT) und die Siege des Drusus und Tiberius in Rätien (zwei Prinzen reichen Augustus Lorbeerzweige) beziehen. Der Hinweis auf einen frühen Beinamen des Augustus als Thurinus mit einer abwertenden Ansicht seiner Herkunft mütterlicherseits, da ein Großvater aus kleinen Verhältnissen aus Thurium stammen soll (daher der stoßende Stier), ist sicher ein Konstrukt der mißgünstigen Opposition.