Teaserbild
Trennline

Õ-Denar, 89 v. Chr., Rom, Bab. 4; BMC 2328; Crawf. 344/2 b; Syd. 699.

RÖMISCHE MÜNZEN
MÜNZEN DER RÖMISCHEN REPUBLIK

Zurück zur Listenansicht

Losnummer 228




Schätzpreis: 50,00 €
Zuschlag: 105,00 € (unter Vorbehalt)


Õ-Denar, 89 v. Chr. Rom, L. Titurius Sabinus; 3,96 g. Kopf des Königs Tatius r. davor Palmzweig//Tarpeia wird von zwei Soldaten mit Schilden bedeckt.
Bab. 4; BMC 2328; Crawf. 344/2 b; Syd. 699.

Feine Tönung, kl. Kratzer, sehr schön

Die Vestalin Tarpeia, eine Tochter des Spurius Tarpeius, hatte Rom an die Sabiner verraten, indem sie ihnen die Stadttore öffnete. Als Belohnung für ihren Verrat sollte sie von den Sabinern das erhalten, was jene an ihren Armen trugen. Sie bekam es auch, allerdings erhielt sie nicht den goldenen Schmuck der Sabiner, sondern wurde mit den Schilden beworfen und von einem Felsen gestürzt. Dieser Felsen wurde von nun an als tarpeischer Felsen bezeichnet, und Hochverräter wurden von dort in den Tod gestürzt.