Teaserbild
Trennline

Friedrich August III., 1904-1918. 3 Mark 1917 E. J. 141.

DEUTSCHE MÜNZEN AB 1871
REICHSSILBERMÜNZEN, SACHSEN

Zurück zur Listenansicht
In Merkliste legen

Losnummer 4134




Schätzpreis: 75.000,00 €
Zuschlag: 80.000,00 €


Friedrich August III. 1904-1918.
3 Mark 1917, E. Friedrich der Weise. Zum 400jährigen Reformationsjubiläum. J. 141.

Von großer Seltenheit. Seltenste deutsche Reichssilbermünze. Prachtexemplar von feinster Erhaltung. Perfektes Stück! Polierte Platte

Da der sächsische König als Katholik nicht gut auf einer Münze zum Reformationsjubiläum erscheinen konnte oder wollte und der bürgerliche Luther abgelehnt worden war, griff man auf Luthers Beschützer Friedrich den Weisen (1486-1525) zurück. Vorbild war ein Schautaler von 1522, der nach einem Gemälde des berühmten Malers Lucas Cranach gestaltet worden war.
Von den ursprünglich 100 geprägten Exemplaren wurde durch die Wirren des 2. Weltkrieges ein Teil der Auflage vernichtet. Insgesamt ist wohl nur deutlich weniger als die Hälfte aller Stücke erhalten.
Diese Münze ist nicht nur wegen ihrer Seltenheit, sondern auch wegen ihrer besonders gut gelungenen künstlerischen Gestaltung so begehrt.