Teaserbild
Trennline

Ranuccio Farnese I., 1592-1622. 2 Ducatoni 1614. 62,98 g. Dav. 4114; Varesi 983/2 (R3).

EUROPÄISCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN
ITALIEN, PARMA

Zurück zur Listenansicht
In Merkliste legen

Losnummer 154






Schätzpreis: 8.000,00 €
Mindestgebot: 6.400,00 €


Ranuccio Farnese I. 1592-1622.
2 Ducatoni 1614. 62,98 g. Geharnischtes Brustbild l. mit umgelegtem Mantel//Mars und Pallas stehen einander gegenüber und halten eine Krone über drei Lilien.
Dav. 4114; Varesi 983/2 (R3).

Von großer Seltenheit. Feine Patina, kl. Randfehler, sehr schön

Ranuccio I. Farnese, *28. März 1569, Ó5. März 1622, war der Sohn des spanischen Heerführers Alessandro Farnese, Herzog von Parma und Piacenza. Mit dem Tod seines Vaters am 3. Dezember 1592 erbte er dessen Herzogtümer, ließ jedoch weiterhin Münzen mit dessen Namen und Porträt prägen. Erst ab 1599 prägte Ranuccio ausschließlich in eigenem Namen.